Fachtag am 08.10.2014
Podiumdiskussion
Von links nach rechts: Rafael Jancen, Ilhan Isözen, Dr. Reyhan Kumyumcu, Wolfgang Fabian, lKatharina Salgert, Tim Klüssendorf und Farsaneh Samadi.

Im neuen Familienzentrum BunteKuh feierte der  Jugendhilfeträger Sprungtuch e.V. am 08.10.2014 sein 25jähriges Bestehen mit einem Fachtag zum Thema „Mehrsprachig aufwachsen“, passend zu der bilingualen Krippengruppe in der Kita BunteKuh.

In Kooperation mit dem Dachverband Freie Träger Lübeck e.V. und der Interkulturellen Begegnungsstätte e.V.  „Haus der Kulturen“, wurde den rund hundert BesucherInnen durch vier Vorträge ein differenzierter Einblick in die Vielschichtigkeit der Thematik gegeben.
Nach einer Begrüßung durch  die Stadtpräsidentin Fr. Schopenhauer und einleitenden Worten der Vorstandsvorsitzenden von Sprungtuch e.V., Fr. Schledt-Önal, begann die Vortragsreihe mit einem Referat zum Thema „Spracherwerb im zwei- und mehrsprachigen Kontext“ von  Dr. Reyhan Kumyumcu, Sprachwissenschaftlerin der Uni Kiel.
Im zweiten Referat erläuterte Rafael Jancen, Master-Student der Uni Hamburg, den Komplex „Sprache(n) – Bildung – Macht“.
Farsaneh Samadi, vom Lübecker Verein Initiative Mehrsprachigkeit e.V., referierte über die Bedeutung von „Literalität in mehrsprachigen Familien“.
Zum Abschluss der  Vortragsreihe stellte die Logopädin Katharina Salgert „Mehrsprachigkeit aus Sicht der Logopädie“ dar.
Abgerundet wurde der Tag durch eine Podiumsdiskussion, an der außer den ReferentInnen auch der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Tim Klüssendorf, sowie der Leiter des Hauses der Kulturen, Ilhan Isözen, teilnahmen. 
Moderiert durch den Radio Reporter Wolfgang Fabian wurden einige Aussagen und Erkenntnisse des Vormittags reflektiert, sowie Fragen von TeilnehmerInnen beantwortet.

hier Info >